hermete

Schutzmasken made in Austria

Vorteile auf einem Blick
aut_edited_edited.png
Made in Austria
Super- softe
Ohrenschlaufen
Frei von
Begasungsmittel
Weiche Materialien
Außenlage
wasserabweisend
Geprüfte Qualität
Atmungsaktiv
Geringeres
anlaufen der Brille
Schutz vor Bakterien
aut_edited_edited.png
Made in Austria

Wir legen sehr großen Wert auf Regionalität! Genau aus diesem Grund achten wir bei der Fertigung unserer Produkte darauf, dass alle Prozesse innerhalb der Grenzen Österreichs stattfinden. Alle unsere Produkte sind "Made in Austria"!

Geprüfte Qualität

Alle unsere Produkte werden unter strengen Auflagen und ständigen Qualitätskontrollen produziert.

In unserer Produktionsstätte wird seit Jahrzehnten nach höchsten

Standards und Qualitätsrichtlinien im Textilbereich gefertigt.

Kundenzufriedenheit

Im Mittelpunkt der Produktentwicklung stehen die Anforderungen unserer Kunden. Das oberste Ziel ist es daher, die Erwartungen unserer Kunden

genau zu kennen und zu verstehen, ihre Anforderungen zu erfüllen und die

Zufriedenheit unserer Kunden zu erhöhen.

Unsere Produkte sind frei von Begasungsmittel

Jährlich werden weltweit mehr als 600 Millionen Güter in Frachtcontainern transportiert. Darunter auch Schutzmasken. Um die Ausbreitung unerwünschter Organismen zu verhindern, werden diese Container vor dem Beladen meist mit giftigen Chemikalien behandelt. Diese Chemikalien werden in Form von Gas in die Container gepumpt, weswegen dieser Vorgang auch als Begasung bezeichnet wird. Die am häufigsten eingesetzten Begasungsmittel sind die hochgiftigen Schädlingsbekämpfungsmittel Methylbromid (MeBr) und Phosphin (PH3).

 

Trotz internationalen Vorschriften werden diese begasten Container fast nie mit den dafür vorhergesehenen Warnhinweisen gekennzeichnet. Dies ist gerade für Schutzmasken sehr problematisch. Denn Rückstände dieser giftigen Stoffe lassen sich auch noch nach längerer Zeit auf den transportierten Gütern nachweisen, was durch den direkten Kontakt von Mund und Nase zu erheblichen gesundheitlichen Risiken führen kann. Ärzte und medizinisches Fachpersonal berichteten über Betroffene, die offensichtlich Vergiftungserscheinungen sowie allergische Reaktionen aufweisen. Das Ausmaß dieser Misere ist leider noch immer vielen kaum bekannt. Meist werden solche Fälle totgeschwiegen und über Vorfälle dieser Art nie öffentlich berichtet.

 

Um dieses Risiko zu umgehen können Hermetex© Schutzmasken „made in Austria“ Abhilfe schaffen. Denn nur mit, in Österreich produzierten, Schutzmasken können Sie sichergehen, dass alle Qualitätsstandards eingehalten und alle gesetzlichen Bestimmungen und Richtlinien erfüllt werden.

Qualitätskontrolle im Hermetex Werk

Hier werden die Ohrenschlaufen auf Zugkraft geprüft!

Normalerweise werden diese "Gummibänder" in Fernost zugekauft- dies macht die wenigen europäischen Maskenproduktionen abhängig von den Zulieferern, außerdem ist die Qualität der Materialien oft fragwürdig. Dies wiederum ist schlecht für den Tragekomfort der Masken.

 

Hermetex® lebt "Made in Austria" und geht auch bei diesem Detail einen anderen Weg.
 

Bei den “Made in Austria“- Schutzmasken von Hermetex® 

werden sogar die Ohrenschlaufen direkt im oberösterreichischen Werk gefertigt.
Dies klingt im ersten Moment zwar wenig spannend, aber auf den zweiten Blick sind die Ohrenschlaufen neben dem Filtervlies der wichtigste Bestandteil. Denn die Ohrenschlaufen entscheiden über den Tragekomfort- jeder, der mehrere Stunden täglich eine Maske tragen muss weiß, das es äußerst unangenehm und schmerzhaft sein kann, wenn die Ohrenschlaufen nicht optimal sitzen. 


Durch die selbst entwickelten super-soften Ohrenschlaufen haben Hermetex® einen unglaublichen Tragekomfort.

Kopfschmerzen, Schürfwunden an den Ohren und unangenehme Druckstellen sind damit Geschichte.

Haben Sie noch Fragen? Dann schreiben Sie uns einfach!

Sie sind Händler oder gewerblicher Abnehmer und wollen direkt ab Werk bestellen?

Dann freuen wir uns über Ihre Anfrage.

Ihre Angaben wurden erfolgreich versandt.